06.09.2010

Gestalten Sie Zukunft – auf dem Friedhof

Die Zukunftswerkstatt Stuttgart-Süd möchte künftig einiges im Stadtteil verbessern. Genauer: die Arbeitsgruppe “Leben im Süden”. Witzigerweise tun sie das auf dem Heslacher Friedhof!

Der offizielle Hintergrund: Um die Zukunft gestalten zu können, ist es wichtig, die Vergangenheit zu kennen. Herr Hagen Müller wird über den Heslacher Friedhof führen und anhand der Ruhestätten erklären, welche Zusammenhänge zu Straßen, Plätzen, Firmen und Personen im Stadtteil bestehen. Wir sind gespannt, welche spritzigen Ideen dabei entstehen.

Die Führung über den Heslacher Friedhof beginnt am Samstag, 06.11.2010, um 15:00 Uhr am Bihlplatz, der übrigens früher mal der Heslacher Friedhof war.

Vielen Dank an Steffen für das Foto!

04.08.2010

Stuttgartnacht

Heslacher Friedhof, Stuttgart – New Orleans Celebrators – Beerdigungsjazz aus Louisiana.

Pragfriedhof, Stuttgart – Gospel mit OfChors.

Weitere Infos finden Sie ab 17.09.2010 hier.

04.08.2010

Tag des Friedhofs

“Was ist das denn?” mögen Sie sich fragen. “Tag des Friedhofs – gibt es da Horror live? Treten Vampire auf?” Eher nicht.

In einer Zeit, in der Tod und Trauer immer stärker tabuisiert werden und immer mehr Menschen ein ungezwungener Umgang mit Emotionen des Abschiednehmens nicht mehr möglich ist, gibt er sinnvolle Einblicke in unsere Kultur. Aber auch in die Sitten und Kultur anderer Länder und Völker. Durchaus interessant in Zeiten des Wandels.

Während der Stuttgartnacht am 23.10. und dem Tag des Friedhofs am 24.10. gibt es auf dem Prag- und dem Heslacher Friedhof viele interessante Ereignisse. Machen Sie sich ein Bild von mexikanischen und japanischen Bräuchen, stimmen Sie sich mit Gospels und New-Orleans-Jazz musikalisch ein, erleben Sie den Umgang von Kindern mit der Trauer und viele interessante Vorträge und Führungen. Das Programm können Sie sich hier als pdf-Datei herunterladen.

Wer doch etwas mehr zum Gruseln sucht, dem empfehlen wir das aktuelle Kino-Programm…

02.08.2010

Kinder dem Tode nah

Wer an der Cottastraße entlang der Mauer des Fangelsbachsfriedhofs spazieren geht, wird irgendwann diesem Spielplatz begegnen. Kein großer Spielplatz oder mit tollem Spielgerät – die Rutsche ist schon ein Highlight – außerdem umzäunt und abgeschlossen. Er gehört ja auch zum Kindergarten auf der anderen Straßenseite. Dafür bietet er aber einen in Stuttgart einzigartigen Ausblick auf das Ende dessen, was die Kinder gerade erst begonnen haben.

14.07.2010

Terroristen auf dem Dornhaldenfriedhof

Realtiv weit hinten, aber durchaus nicht versteckt, findet man auf dem Dornhaldenfriedhof drei der früher meist gesuchten Terroristen der Bundesrepublik: Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan Carl Raspe. Nein, Sie brauchen nicht zu erschrecken, von denen geht keine Gefahr mehr aus. Jedenfalls nicht direkt. Denn Sie sind schon tot und liegen in einem kleinen, aber gepflegten Gemeinschaftsgrab. Richtig spießig. Es gibt übrigens unseres Wissens keine Überwachungskameras zur Erfassung der Besucher.