05.10.2010

Theater – In Memoriam

Arne ist tot. Für seine Schwester Nora und die Eltern ist nichts mehr wie früher. In einfühlsamen Monologen lässt die holländische Autorin Hanneke Paauwe die Familienmitglieder von Arnes Krankheit, seinem Tod und der eigenen Trauer erzählen. Das Stück für Zuschauer ab 12 Jahren ist in einer Inszenierung des JES auf dem Pragfriedhof zu sehen.

Freitag, 1. Oktober &  Samstag, 2. Oktober jeweils um 21.00 Uhr

04.08.2010

Tag des Friedhofs

“Was ist das denn?” mögen Sie sich fragen. “Tag des Friedhofs – gibt es da Horror live? Treten Vampire auf?” Eher nicht.

In einer Zeit, in der Tod und Trauer immer stärker tabuisiert werden und immer mehr Menschen ein ungezwungener Umgang mit Emotionen des Abschiednehmens nicht mehr möglich ist, gibt er sinnvolle Einblicke in unsere Kultur. Aber auch in die Sitten und Kultur anderer Länder und Völker. Durchaus interessant in Zeiten des Wandels.

Während der Stuttgartnacht am 23.10. und dem Tag des Friedhofs am 24.10. gibt es auf dem Prag- und dem Heslacher Friedhof viele interessante Ereignisse. Machen Sie sich ein Bild von mexikanischen und japanischen Bräuchen, stimmen Sie sich mit Gospels und New-Orleans-Jazz musikalisch ein, erleben Sie den Umgang von Kindern mit der Trauer und viele interessante Vorträge und Führungen. Das Programm können Sie sich hier als pdf-Datei herunterladen.

Wer doch etwas mehr zum Gruseln sucht, dem empfehlen wir das aktuelle Kino-Programm…

02.08.2010

Kinder dem Tode nah

Wer an der Cottastraße entlang der Mauer des Fangelsbachsfriedhofs spazieren geht, wird irgendwann diesem Spielplatz begegnen. Kein großer Spielplatz oder mit tollem Spielgerät – die Rutsche ist schon ein Highlight – außerdem umzäunt und abgeschlossen. Er gehört ja auch zum Kindergarten auf der anderen Straßenseite. Dafür bietet er aber einen in Stuttgart einzigartigen Ausblick auf das Ende dessen, was die Kinder gerade erst begonnen haben.

14.07.2010

Weder Tag noch Stunde…

Jedes Mal, wenn wir mit einem Auto fahren, könnten wir wissen, dass wir es dem Sensenmann jetzt besonders leicht machen. Entweder für unser eigenes Leben, oder das anderer. Auf Stuttgarter Straßen gab es 2009 23.491 Verkehrsunfälle, 8 davon mit Todesfolge.

(Quelle: Verkehrsunfallstatistik 2009 des Polizeipräsidiums Stuttgart)

13.07.2010

Der Garten – Fußballsieg tötet Kind

Dass man beim Autofahren leicht ums Leben kommt, ist ja bekannt. Dass aber sogar das Spielen im Garten tödlich enden kann, wissen nur wenige. Mehr Worte braucht es nicht… Der Film geht einem nicht so schnell aus dem Kopf und hat eine klare Botschaft: Kein Alkohol am Steuer!
Quelle: Youtube